Mahé



Wissenswerte Fakten

  • Größe: 28km lang, 8km breit
  • Sprachen: Kreol, Französisch, Englisch
  • Einwohner: 72.000 – fast 90% auf Mahé
  • Strände: 65 – alle Strände sind öffentlich zugänglich
  • Motiviertes Volk: es herrscht eine sehr geringe Arbeitslosigkeit von gerade mal 2%
  • Hauptstadt: Victoria ist mit etwa 25.000 Einwohnern die kleinste Hauptstadt der Welt
  • Es gibt: 70% Gästehäuser von Einheimischen und 30% internationale Hotels auf den Seychellen
  • Natur: 20% von Mahé gelten als Naturschutzreservat - Es gibt 1.500 Pflanzenarten – 85 davon sind endemisch
  • Standard: Die Seychellen sind mittlerweile das reichstes Land Afrikas und raus aus der Liste der Dritteweltländer
  • Alles für die Umwelt: Ein Hotel darf nicht höher als eine Palme und nicht näher als 16 Meter an den Strand gebaut werden

Die ersten Siedler nannten Mahé die Insel des Überflusses und tatsächlich gibt es kaum wo auf der Welt eine solche landschaftliche Vielfalt. Dicht bewachsene Granitberge bieten einzigartige Wandertouren, kristallklares Meer umspielt den feinen Sand, der sich über einige der weltweit schönsten Strände zieht und große Palmblätter bieten schattige Plätze zum Verweilen. Mahé erkundet man am besten mit dem Auto oder im öffentlichen Bus. Eine Rundfahrt führt Sie vorbei an bunt gestrichenen Häusern mit kreolischem Charme, kleinen Shops, einsamen Buchten und in eine tropische Vegetation. Hier wachsen Kokosnusspalmen, Mangobäume, Papayas, Tee, und Bananen im Überfluss. Hungrige Flughunde kreisen in der Luft auf der Suche nach dem besten Futterplatz.

Die ehemalige französisch-britische Kolonie lebt heute hauptsächlich vom Tourismus. Die kleinste Hauptstadt der Welt befindet sich auf Mahé - Victoria lädt mit einem bunten Frischemarkt und ein paar sehenswerten Spots wie dem Clocktower oder dem Hindutempel zu einem Spaziergang durch die Kultur der Seychellois ein. Durch Aufschüttungen wurde neues Land gewonnen und eine eigene Urlaubsinsel geschaffen - Eden Island, beliebt bei allen BootseignernWenn man von einem touristischen Zentrum spricht, befindet sich dieses jedoch am Beau Vallon, dem längsten Strand der Insel. Tauchbasen, Restaurants, Takeaways und kleine Läden reihen sich hier aneinander, jeden Mittwoch öffnet der beliebte Foodmarket Bazar Labrin am späten Nachmittag seine Pforten und verwandelt den Strand in ein buntes Miteinander aus Einheimischen und Touristen. Wer die Ruhe sucht, sollte den Süden der Insel erkunden, dort befinden sich ein paar der schönsten Sandstrände der Welt wie Anse Intendance, Petite Police oder Anse Takamaka. Sie liegen in einem noch unverbauten Gebiet, welches Stille und Raum für wahre Entspannung bietet. Direkt vor der Küste Victorias formen sechs kleinere Inseln den Meeresnationalpark Sainte Anne. Dazu gehören Cerf Island, Ile CachéeMoyenneRound Island, Long Island und der Sainte-Anne-Kanal. Angeln ist hier verboten, aber für Taucher und Schnorchler sind die Inseln ein wahres Paradies. Das Inselinnere begeistert mit beeindruckenden Aussichtspunkten wie Mission Lodge oder dem Fels am Ende des Copolia Trails

Willkommen auf Mahé!

Traumurlaub Seychellen Mahé

Ähnliche Beiträge

Zurück nach oben