Weitere Inseln

Bird Island

Mit einem Propellerflugzeug erreicht man die nördlichste Insel der Seychellen in rund 30 Minuten von Mahé aus. Ca. 100 km liegt Bird Island von der Hauptinsel entfernt. Wer Bird Island besucht, wird mit einem guten Bezug zur Natur und Interesse an Vogelkunde voll auf seine Kosten kommen. In der Bird Island Lodge findet man alles, was das Urlauberherz begehrt, allem voran Seevögel, kristallklares Wasser und einsame Strände, die das Paradies für Vogelbeobachter und Naturliebhaber abrunden. Wie der Name schon verrät, ist Bird Island ein Vogelparadies. Hier nisten tausende Seevögel verschiedenster Art. Ein Galapagos am anderen Ende der Welt, wenn man so will. Es gibt nur eine Lodge auf der Insel, deren Besitzer seit den 70er Jahren sehr darauf bedacht sind, Flora und Fauna zu schützen. In ihrem Repertoire finden sich diverse Schutzprogramme und Projekte im Ökotourismus, welche den gesamten Umweltschutz der Insel auszeichnen.

Zur Unterkunft

Silhouette Island

Kultur, Einheimische, die noch leben, wie vor vielen Jahren und jeglicher Verkehr und Straßen fehlen hier. Die entlegenste aller Seychellen bietet vor allem Unberührtheit und Ruhe. Seine Postkarten schickt man nicht von hier, denn es gibt keine Post und das einzige Geschäft der Insel öffnet lediglich 2-mal pro Woche. Silhouette bietet das perfekte Reiseziel für alle, die nicht nur Augenmerk auf Luxus und Moderne legen, sondern viel mehr auf Authentizität und Abgelegenheit.

Saint Anne

Markenzeichen Nummer 1: der 250m hohe üppige Berg, er ist Mittelpunkt der Insel. Auch auf dieser Insel kann man seine Suche nach weißem Sandstrand schnell beenden, St. Anne steht in Sachen Schönheit den anderen Inseln in nichts nach. Noch bekannter als die Insel selbst ist der St. Anne Marine Nationalpark. Rund um St. Anne liegen die schönsten Schnorchel Reviere, hier leben Meeresbewohner aller Art und in den schillerndsten Farben. Der Marinepark fasst 6 Inseln, welche man per Tagesausflug und teilweise auch mit Übernachtung erkunden kann: St. Anne, Cerf Island, Round Island, Moyenne, Long Island, Cachee Island

Cerf Island

4 Kilometer von der Hauptinsel Mahé entfernt und doch abgeschieden vom Rest der Welt liegt die kleine Insel Cerf. Geschäfte findet man hier nicht und auch sonst geht es beschaulich und ruhig zu. Lediglich ein paar einheimische Familien leben hier und bieten Unterkunft auf der noch naturbelassenen Insel. Treffen Sie auf ein paar Meeresschildkröten, die gerade am Strand ihre Eier ablegen oder wandern sich durch den dicht gewachsenen Dschungel. Ziehen Sie sich zurück vom Alltagsgetümmel und kommen Sie auf Cerf Island der Natur ganz nah.

Zur Unterkunft

Eden Island

Die künstlich angelegte Insel liegt direkt vor Victoria und dient nicht nur als große Marina für die schönsten Yachten aus aller Welt. Eden Island bietet eine luxuriöse Mall, das Eden Bleu Hotel mit einem großen Pool und einige atemberaubende Unterkünfte wie auch Residenzen des ein oder anderen Promis. Genießen Sie ein köstliches Dinner in einem der vorzüglichen Restaurants oder fahren Sie mit dem Lagunentaxi von Eden Island aus weiter auf die davor liegende Insel Cerf.

Denis Island

Ein Großteil der Insel ist mit einem dichten Wald aus Kasuarinen und Takamaka Bäumen überwuchert. Hier können Sie bunte Korallenriffe erforschen, die Seele baumeln lassen und im einzigen Hotel der Insel Ihre Zeit genießen. Eine kleine Farm mit 100 Bewohnern versorgt das Hotel mit allen notwendigen Lebensmitteln. Für Schnorchler und Taucher bietet die Insel zahlreiche interessante Korallenbänke, an denen sich auch Großfische tummeln. Die beste Zeit zum Tauchen ist von Oktober bis Mai. Denise Island ist am besten per Flugzeug in 30 Minuten ab Mahé zu erreichen.

Zur Unterkunft

Curieuse

Schaudern und staunen heißt es auf einer Nachbarinsel von Praslin. Im Doctors House, einer einstigen Leprastation für verbannte leprakranke Sklaven, kommen Sie der Geschichte der Seychellen auf die Spur bevor Sie über einen traumhaften Wanderweg eine konträre Welt erreichen. Die Aldabra Riesenschildkröte lebt hier in großen Familien, man kann sie füttern und ihnen ganz nahe sein während man am Strand ein köstliches BBQ genießt.

Aride Island

Aride wird von der Island Conservation Society verwaltet, betreut, gepflegt und beschützt. Die Besucherzahlen werden zum Schutz der Insel niedrig gehalten und man darf sie nur mit einem Guide bewandern. Ein 68 Hektar großes Naturschutzgebiet bietet etwa 1,25 Millionen Vögeln verschiedenster Art Heimat, Brutstätte und Rastplatz auf der Reise. Es leben gerade mal 10 Menschen auf der Insel, und das sind Ranger und Forscher.

Das Aldabra Atoll

Das größte Atoll des indischen Ozeans gehört zu den Outer Islands der Seychellen. Das Atoll steht unter Schutz und darf nur von wenigen Forschern und Volontären bewohnt werden. Nur wenigen Menschen ist es möglich, das Atoll zu besuchen, da es darüber hinaus einer sehr weiten Anreise von den Hauptinseln bedarf. Aufgrund der blühenden Flora und Fauna gilt das Atoll als absolute Perle der Seychellen.

St. Pierre, Coco Island, Felicité, Sister Island, Cousin & Cousine

St. Pierre, eine kleine steinige Insel direkt vor der Küste Praslins. Genauer gesagt liegt die Insel nahe dem begehrten Strand Anse Volbert und kann leicht per Boot erreicht werden. Schnorcheln Sie durch die Unterwasserwelt des indischen Ozeans. St. Pierre ist beliebt bei allen, die gerne etwas entdecken möchten ohne weite Anreise. Darüber hinaus bieten sich verschiedenste Kombinationen mit anderen Inseln per Tagesausflug von La Digue oder Praslin an. Coco Island, Felicité, Cousin & Cousine und Sister Island sind ebenso beliebte Schnorchel Ziele um die beiden Inseln.

Zurück nach oben